Stöbern auf dem Flohmarkt: Entweder man hasst es oder man liebt es. Mindestens einmal im Leben sollte man aber auf dem Trödelmarkt gewesen sein. Vor allem im September und Oktober, wenn der Sommer langsam in den Herbst übergeht, findet man viele interessante Flohmärkte, die wirklich ganz besondere Sachen zu bieten haben: Von Second-Hand-Klamotten über Vintage-Deko für das Haus bis hin zu alten Schaltplatten, Büchern und Briefmarken. Jeder kann dort auf seine Kosten kommen!

Leider ist der Trödelmarkt oft verwirrend: Besonders wer etwas ganz Bestimmtes sucht, muss etwas Zeit investieren, um das Objekt seiner Begierde zu finden. Außerdem besteht natürlich das Risiko, viele unnütze Sachen zu erwerben und unnötig Geld auszugeben.

Hier geben wir dir ein paar Tipps, wie du auf dem Flohmarkt günstig schöne und nützliche Sachen ergattern kannst:

1. Such dir den richtigen Flohmarkt aus

Der Begriff Trödelmarkt” umfasst eine breite Palette an Märkten: vom kleinen Flohmarkt, der jedes Wochenende auf dem Hauptplatz des Dorfes stattfindet, bis hin zum pittoresken Markt, wie er anlässlich großer Stadtevents abgehalten wird. Jeder Markt spricht ein anderes Publikum an und bietet dementsprechend auch unterschiedliche Produkte und Preise. Mach dir klar, was mehr dein Fall ist und such dir die besten Angebote in deiner Region heraus.

Porzellangeschirr und rosa Vintage-Lampe auf dem Trödelmarkt

2. Wirke cool und gelassen

Wer den Eindruck vermittelt, eine volle Geldtasche dabei zu haben, wird sicherlich von den Händlern als gefundenes Fressen behandelt. Trag also nicht allzu schicke Klamotten und tu eher so, als ob du knapp bei Kasse seist, dann wirst du es im Verhandlungsprozess auch gleich viel leichter haben. Komm am besten nicht zu früh auf den Trödelmarkt: Je später du erscheinst, desto müder sind die Händler und das macht das Verhandeln noch einfacher. Auch wichtig: Wenn du bereits weißt, welches Objekt dich wirklich interessiert, zeige das auf keinen Fall. Gib dich eher uninteressiert und gelangweilt, möglicherweise wird der Händler dann versuchen, es dir zu einem interessanten Preis schmackhaft zu machen.

Gelassener Käufer verhandelt mit Verkäufer auf dem Trödelmarkt

3. Kaufe vorzeitig ein

Genau wie in den Geschäften haben auch Trodelmärkte einen “Saisonschlussverkauf”. Wenn die Jahreszeiten wechseln, will plötzlich jeder all das verkaufen, was er jetzt nicht mehr benötigt und bietet es zum Sonderpreis zum Kauf an. Hauptsache es verschwindet aus der Wohnung. Interessierte Käufer zu finden ist in diesem Fall meist schwer, das lässt schon mal die Preise purzeln. Wenn du also schon beizeiten weißt, was du brauchst, kannst du es bereits ein halbes Jahr vorher erwerben. So wirst du sicherlich zu Frühlingsbeginn deine neue Skiausrüstung relativ günstig bekommen können, genau wie Wassersport-Zubehör im Herbst.

Schnorchel und Flossen - Wassersport-Zubehör für den Sommer

4. Sei gut vorbereitet

Kaufe das Richtige zum richtigen Preis! Wenn du beispielsweise auf der Suche nach einem guten Porzellanservice bist, dann bereite dich mit einer Internetrecherche auf das Thema vor. Es wäre doch ärgerlich, wenn du auf dem Trödelmarkt altes, angeblich wertvolles Porzellan erstehst und dann zu Hause feststellen musst, dass es das gleiche auch bei IKEA für 20 Euro weniger gibt. Informiere dich also über das Produkt und seine Eigenschaften. Hänge dein Wissen jedoch nicht an die große Glocke: Manchmal haben die Händler nämlich keine Ahnung vom wahren Wert ihrer Ware. Und falls du ihnen dann das Gefühl vermittelst, es könnte sich eventuell um etwas Wertvolles handeln, hast du vielleicht das Nachsehen.

Junges Mädchen führt eine Internetrecherche durch

5. Brauchst du das wirklich?

Die meisten kennen das bestimmt: Kaum ist man auf dem Trödelmarkt, möchte man plötzlich am liebsten alles einkaufen und hat das Gefühl, auch wirklich alles zu brauchen! Aber ist das tatsächlich so? Brauchst du diese Butterdose aus Glas oder diese Vintage-Brieftasche? Wirst du die zu Hause dann auch wirklich benutzen oder hat dich die fröhliche Trödelmarkt-Atmosphäre einfach nur in Kauflaune versetzt? Besonders Frauen greifen in diesen Fällen schnell zur Geldbörse: Versuch dich zu beherrschen und konzentriere dich auf das, was du wirklich brauchst.

Gebrauchte Objekte und Geschirr auf dem Trödelmarkt
So, mit diesen Tipps solltest du jetzt optimal auf deinen Trödelmarkt-Besuch vorbereitet sein. Lass dich inspirieren von der charmanten Mischung aus Krims und Kram… Ich wünsch dir ganz viel Spaß dabei!