Wie jedes Jahr verlässt uns der Sommer, um dem Herbst mit all seinen Farben und Düften Platz zu machen. Bis offiziell das Ende des Sommers gekommen ist, dauert es zwar noch bis zum 21. September, aber da die Tage jetzt schon frischer werden und die ersten Gewitter kommen, merken wir, dass der Sommer vorbei ist.

Vom Urlaub, der Körper und Seele erfrischt hat, bleibt nur mehr eine angenehme Erinnerung. Wir sollten dabei jedoch nicht vergessen, dass Sonne, Wind, Salzwasser sowie das Chlor im Schwimmbad unsere Haut auch gestresst haben und dass der bevorstehende Wechsel der Jahreszeit eine weitere Belastung ist. Kälte, Feuchtigkeit und Smog sind erklärte Feinde unserer Haut.

Jetzt, wo der Alltag wieder eingekehrt ist, sollten wir unserer Haut ein Verwöhnprogramm gegen Trockenheit und Stress gönnen, damit sie geschmeidig bleibt und toll aussieht.

Hier findest Du einige Tipps für strahlend schöne Haut.

1) Abschleifen

Mit Beginn des Herbstes schwindet die Bräune und hinterlässt oft ein unangenehm trockenes Gefühl. Um die Haut bei ihrer Regeneration zu unterstützen, empfehle ich Dir als erstes ein Peeling und zwar mindestens zwei Mal pro Woche vor der Gesichtsreinigung.

So können die Poren besser durchatmen und die Haut ist für nachfolgende Schönheitsbehandlungen optimal vorbereitet. Im Handel sind zahlreiche Peelings für jeden Geschmack und Geldbeutel erhältlich, aber wenn Du Dein ganz persönliches Peeling lieber selber herstellen möchtest, geht das auch zu Hause ganz einfach.

Frau probiert ein natürliches Peeling aus

2) Tief hydrieren

Nach dem Sommer ist es wichtig, die Haut weiterhin mit Feuchtigkeit zu versorgen. Eine gut hydrierte Haut bleibt elastischer und weist weniger Alterungszeichen auf, wie z.B. Rötungen, Flecken, kleine Unebenheiten und Trockenheit.

Die ideale Hautcreme muss nährstoffreich sein. Wenn Du Deine Aftersun-Lotion während des Sommers nicht aufgebraucht hast, wirf sie nicht weg, sondern trag sie weiter auf Körper und Gesicht auf. Diese Lotion ist nämlich reich an entzündungshemmenden Wirkstoffen (um Irritationen zu lindern) und antioxidativen Wirkstoffen (um die Wirkung der freien Radikale zu hemmen, die für die Hautalterung verantwortlich sind).

Wähle lieber natürliche Produkte, die keine Schadstoffe wie Silikon, Tenside oder allergisierende Substanzen beinhalten, welche in der Regel eher den gegenteiligen Effekt erzielen. Du solltest Cremes bevorzugen, die pflanzliche Öle enthalten, wie z.B. Kokosnussöl, Olivenöl und Arganöl oder Butter, wie Karite- und Kakaobutter.

Natürliche Produkte um die Haut tief zu hydrieren

3) Ernähre dich gesund

“Schönheit kommt von innen”: Das hast Du bestimmt schon mal gehört!

Wenn es um Deine Haut geht, entspricht das auf jeden Fall der Wahrheit! Was wir essen hat nämlich eine direkte Wirkung auf unsere Haut: Ein frischer, leuchtender Hautteint ist eng verbunden mit einer gesunden Ernährung, reich an guten Fetten, Antioxidantien, Vitaminen, Kollagen und Aminosäuren. Das sagt die Wissenschaft!

Also genießen wir am besten das, was die Natur uns in dieser Jahreszeit bietet: Kohl, Brokkoli, Artischocken, Kürbis und Kürbissamen sind nur einige der Gemüsesorten, die unserer Haut gut tun. Bei den Obstsorten sind hingegen folgende sehr gut: Granatäpfel, reich an Mineralstoffen, Vitaminen und Antioxidantien; Äpfel, reich an Vitamin C, PP, B1 und B2; Kiwis, mit antioxidativen Eigenschaften, reich an Kalzium, Phosphor und Vitamin C und effektiv bei der Bekämpfung von Erkältungen und bei der Stärkung des Immunsystems; und – last but not least – Weintrauben, auch sehr reich an Vitamin C.

Obst und Gemüse für eine gesunde Ernährung

Achso, und vergiss nicht genug Wasser zu trinken, mindestens 2 Liter pro Tag.

Nun kannst Du Deiner Kreativität in der Küche freien Lauf lassen und viele neue gesunde Herbstrezepte ausprobieren! Ich wünsch Dir schon mal Guten Appetit 🙂