Der Sommer ist noch nicht ganz hier, aber die Dinge werden schnell heißer! Egal, ob du ein Cosmopolitan Mode Fan oder eine Schönheit vom Lande bist, du wirst wohl oder übel Probleme mit Schweiß oder Trockenheit bekommen. Ganz besonders, wenn du draußen trainierst.

Natürlich willst du dabei von Kopf bis Fuß den frischen Look erhalten, mit dem du am Morgen aufgewacht bist. Aber wie kannst du das erreichen, wenn sich die kühle Morgenbriese in eine erdrückende, unnachgiebige Hitze entwickelt (und es ist gerade erst April, kannst du das glauben?). Lass uns einen Blick auf einige einfache Lösungen werfen, die dich erhobenen Hauptes die Straße entlanglaufen lassen.

Regelmäßiges Training bringt deinen Körper in Form für den Sommer.

1.Halt deine Haare frisch

Für sportliche Frauen ist es normal, dass die Haare innerhalb von Minuten von „Wow“ zu „Was soll das denn sein?“ gehen. Aber glaube uns, wenn wir sagen, dass es möglich ist ein gutes schweißtreibendes Workout abzulegen ohne dabei dein Haarstyling zu ruinieren.

Zu aller erst solltest du es vermeiden zu viele Produkte für dein Haar zu benutzen. Je mehr du verwendest, desto mehr zeigt es sich. Wenn dieses schmierige Zeug in Verbindung mit Schweiß kommt, dann wird es verdammt schwierig schnell ein gutes Haarstyling hinzubekommen, das auch noch gut aussieht.

Bevor du mit dem Training anfängst stelle sicher, dass deine Haare in einem Pferdeschwanz oder Dutt mit einem Haarband befestigt sind, das nicht rutscht. Außerdem solltest du ein Stirnband aus Baumwolle tragen, damit so viel Schweiß wie möglich davon aufgenommen wird. Dein Gesicht wird dir später dafür danken.

Draußen laufen zu gehen macht definitiv mehr Spaß, als im Fitnessstudio

2.Schwimmer-Augen abdecken

Schwimmen ist ein abkühlender und aktiver Weg um während des warmen Wetters in Form zu bleiben. Aber wenn du deine Schwimmbrille vergisst und künstliche Tränen die Rötung nur kaum reduzieren, dann gibt es noch ein paar andere Dinge, die du tun kannst, um die Aufmerksamkeit auf etwas Anderes zu lenken.

Beginne mit einem beigen Lidschatten. Das wird dabei helfen die rötliche Farbe deiner Augenlider zu neutralisieren. Verwende einen matten Lidschatten, im Gegensatz zu etwas glänzendem, um weitere Irritationen zu vermeiden. Vollende den Look mit einem wasserlöslichen schwarzen Mascara.

Beim Schwimmen Make-Up zu tragen geht- mit wasserfestem Make-Up.

3.Halte die Sportakne in Schranken

Es ist erwiesen, dass regelmäßiges Training deiner Haut einen schönen und gesunden Glanz gibt. Manchmal jedoch erscheinen kleine Ausschläge auf deinem Gesicht, Rücken, Brust, und… naja du siehst ja, was gemeint ist. Manche Menschen glauben, dass diese Ausschläge daher kommen, dass man nicht direkt nach dem Sport duscht. Aber das stimmt nicht.

Man braucht sich nicht zu schämen, wenn man etwas nachhelfen muss, um die ganzen Bakterien von seiner Haut loszuwerden. Versuche ein Poren-reinigendes Duschgel in Verbindung mit einem Waschlappen mit mindestens 2 Prozent Salizylsäure. Reinige die betroffenen Zonen mindestens zweimal täglich und du wirst feststellen, dass die Irritationen nach und nach verschwinden werden.

Übrigens solltest du immer eine Feuchtigkeitscreme mitnehmen, die deine Haut vor der Sonne schützt.

Reine Haut trotz Sport, das geht!