In ein paar Wochen wird ihr schöner und reichhaltiger Garten schon anfangen zu verwelken. Das Gras wird langsam braun, das Gemüse wird aufhören zu reifen und der Pflanzenzerfall wird scheinbar alles übernommen haben. Natürlich ist das eine traurige Zeit für die Pflanzenliebhaber unter uns, doch das heißt ja noch lange nicht dass es vorbei ist.

Jedes Jahr überlassen neue oder erfahrene Gärtner, ihre geliebten und gepflegten Gärten, den Schäden und den harten Elementen, die der Winter mit sich bringt.

Die meisten Menschen überlassen die Pflanzen dem Winter ohne sie darauf vorzubereiten. Ziehst du keine Jacke an, wenn du auf kaltes Wetter stößt? Wickelst du dich nicht in eine Decke? Wenn die Kälte sich negativ auf dein Wohlbefinden auswirkt, wieso sollte dann nicht das Gleiche mit deinem Garten passieren? Deinen Garten vor dem Frost zu pflügen, ist wie in eine kalte Dusche zu steigen bevor du nackt durch die kalten Felder läufst.

Ihr Land zu dieser Zeit zu kultivieren mag sich nach einer guten Idee anhören, jedoch wird ihr Garten damit eher ausgesetzt. Das sind schlechte Neuigkeiten für sie, vor allem wenn sie ihren Garten in seine beste Form für den nächsten Frühling bringen wollen.

Bringen sie ihren Garten richtig ins Bett, und sie werden in den kommenden Monaten eine Welt des Unterschieds bemerken. Hier sind vier simple Schritte die sie nutzen können, um ihrem Garten die Behandlung eines Bio-Bauern zu geben:

Die richtige Vorbereitung ihres Gartens für den Winter, wird die Gartenarbeit im Frühling deutlich erleichtern.

1. Reinige deinen Garten

Entfernen sie alle toten Pflanzen und Früchte die man sehen kann. Wenn sie auf irgendwelche gesunden Früchte oder Gemüse kommen, die sie nicht ernten, fügen sie sie zu ihrem Komposthaufen hinzu. Alle Pflanzen die von Schimmel oder ähnlichem betroffen sind, sollten entsorgt werden. Um es aber noch klar zu machen, sie sollen diese betroffenen Pflanzen NICHT zu ihrem Komposthaufen hinzufügen.

Bevor du irgendetwas anderes machst, versichere dich, dass dein Garten sauber ist.2. Pflanze Cover-Pflanzen

Cover-Pflanzen sind mit groß angelegter, kommerzieller Landwirtschaft verbunden. Das heißt jedoch nicht dass du nicht das Gleiche machen kannst! Cover-Pflanzen werden verwendet um den Boden bedeckt zu halten, Unkraut zu reduzieren, Bodenerosion zu verhindern und um dem Boden organisches Material zuzusetzen um ihn zu verjüngen. Ein paar Beispiele von Cover-Pflanzen sind: jährliches Roggen Gras, Buchweizen, Rotklee und Winter Roggen. Die beste Zeit um diese zu Pflanzen ist sechs Wochen vor dem ersten Frost.

Beschütze deinen Garten mit Cover-Pflanzen.

3. Überdecken sie die Beete mit Kompost

Die harte Jahreszeit ist mehr ein Grund um sicherzustellen, dass ihre Bodenmikroben das Essen bekommen, das sie brauchen. Dieser Schritt wird ihnen dabei helfen, den Insekten- und Krankheitsdruck im nächsten Jahr zu minimieren. Dazu kommt noch, dass ihr Boden besser darauf vorbereitet sein wird, Samen zu erhalten. Gehen sie einen Schritt weiter indem sie Stroh oder Heu obendrauf legen, „Das alles beschützt den Boden vor dem Winter“, sagt Jeff Moyer, der Betriebsleiter des Rodale Institute. „Der Punkt ist, schützen sie den Boden, lassen sie ihn bloß nicht den Elementen des Winters ausgesetzt.“

Fügen sie eine Schicht Kompost auf ihr Gartenbeet, für einen nahrungshaften Boden.

4. Lassen sie einige Pflanzen verweilen

Ich weiss was sie denken. „Würde das nicht nur Schädlinge anziehen?“ Richtig! Das ist der Punkt. Kreuzblütler Gemüse lockt die Gartenschädlinge nicht nur an, nein, sie tötet sie im Frühling, indem sie Cyanid freisetzt, ab.

Mit diesen Schritten werden sie eine deutliche Steigerung der Qualität ihres Bodens bemerken. Gibt es noch andere Schritte die du nutzt um deinen Garten auf den ersten Frost vorzubereiten? Lass es uns wissen und schreib es in die Kommentare!

Kreuzblütler wie diese helfen gegen Gartenschädlinge.